Seit meinem achtzehnten Lebensjahr bin ich zwar schon im Besitz eines Motorrad-Führerscheins, aber erst in 2009 gönnte ich mir ein eigenes Bike, da es in meiner Lebensplanung nie so richtig gepasst hat, auf zwei motorisierten Rädern unterwegs zu sein. Mittlerweile genieße ich die etwas andere Art von Freiheit. Ich fahre eine Yamaha Midnight Star XV 1900 A mit 90 PS und 155 N·m bei 2.500 U/min in Silber. Weitere Infos zu meinem Bike auf Wikipedia.

Seit mehreren Jahren war ich online auf der Suche nach gleichgesinnten Biker-Brüdern und -Schwestern, jedoch in den entsprechenden Foren kam es aufgrund inaktiver Mitglieder nie zu einem Kontakt und so zu gemeinsamen Ausfahrten und Unternehmungen. Endlich, in 2015, bei einem Gottesdienst in einer evangelischen Freikirche in einem Nachbarort, stellten sich 5 Biker und ihre Arbeit bei der CMA (Christian Motorcycle Association = Christliche Motorrad-Vereinigung) vor. Nach dem Gottesdienst bin ich dann direkt auf sie zugegangen und habe mich vorgestellt und sie gebeten, mich zu ihrem nächsten Treffen ihres Chapters 'Road Riders for Christ' in Bad Hersfeld einzuladen. Nach einigen gemeinsamen Meetings war für mich klar: "Hier will ich mitmachen".

Aufgrund meiner bisherigen gastronomischen Tätigkeit war es mir bislang zwar noch nicht möglich die Ausfahrten, Messeeinsätze und MoGos mitzumachen, jedoch verbindet uns über den HERRN eine wichtige und starke Gemeinschaft des Zusammenhalts und der Auferbauung.

Weitere Infos hier: www.cma-germany.org 
CMA International